Sonares.de - Motorradreisen und mehr

Online

Letzter Update am 18.5.2016

« Vorige | Zurück zur SR 500-Übersicht | Erste »»


Language Language


Language Language


Kleine Fortschrittsberichte (2) zur SR 500-Restauration

Fortschrittsbericht 6:

Die Halteklemmen für den Limakabelbaum sind jetzt angebracht. Die Klemme links war nicht mehr vorhanden, also wurde eine selbstgefertigt. Und die rechte Klemme sitzt soweit hinten im Rahmen, das mit dem normalen Inbusschlüssel kein beikommen war. Inbusschlüssel abgesägt und in eine Ratsche mit der passenden Nuss eingesetzt. Schon gings.
Jetzt dürfte der Kabelbaum so fixiert sein, dass er nicht mehr in die Antriebskette geraten kann.

SR500

Fortschrittsbericht 5:

Andreas hat was weggeschafft: die neue Stahlflex-Bremsleitung ist eingebaut! SR500 SR500

SR500

Fortschrittsbericht 4:

Die untere, gummigedämpfte Auspuffhalterung ist jetzt angebracht. Die Gummidämpfung sitzt hinter der unteren Schraube und wird mit einer Lagerhülse geführt. Die einzelnen Teile sind nur noch schwer erhältlich, beim Yamaha-Händler gar nicht mehr. Über das Internet lassen sich noch Ersatzteilhändler finden, die versenden. Angeblich lassen viele SR 500-Besitzer die Teile einfach weg.

Da es sich anscheinend nicht um einen original 2J4 Endtopf handelt, sondern evtl. von einer 48T, wurde eine selbstgefertigte Metallzunge eingefügt, um den Zwischenraum zu überbrücken. Mal schauen, ob es hält und wenn ja, wie lange. SR500 SR500 SR500

Die Halterung erfüllt meiner Meinung gleich 3 Zwecke und sollte deshalb auch montiert sein.

1. die Halterung fixiert den gesamten Endtopf und verhindert sein Verdrehen
2. kann ein Biegemoment aufnehmen, falls Druck von oben auf die Auspuffanlage kommt
3. dient als Halterung für das Blech zur Führung des Batterie-Entlüftungsschlauches

Unten rechts auf der kleinen Abbildung sieht man die Originalauspuffbefestigung:
SR500


Fortschrittsbericht 3:

Fußbremshebel, Fußbremsgestänge und Bremsankerstange montiert: was für ein Akt!

Das Fußbremsgestänge lässt sich nur montieren, wenn der Auspuffendtopf und die Bremsankerstange demontiert sind.
Also alles wieder ab.

Da sich die Achse für den Hebel der Trommelbremse auf kräftigen Druck hin ins Innere der Trommelbremse verabschiedet hat, musste auch das Hinterad wieder raus. Und dazu wiederum musst die Antriebskette gelockert werden.
Also alles wieder ab. Sonares Yamaha SR500 Sonares Yamaha SR500

Dann alles wieder, laut Zitat aus dem Schrauberbuch, "sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge" eingebaut. Naja, jetzt ist alles wieder dran. Sonares Yamaha SR500

SR500

Fortschrittsbericht 2:

Kabeldurchführung mehrfach probiert, bis die richtige Aufteilung auf die 3 Durchgangsöffnungen des Scheinwerfergehäuses gefunden war. Auf dem Foto unten kommen noch zu viele Kabelbäume durch die obere Durchführung. Anschließend noch die Massekabel für die Blinker neu verdrahtet. Dann Scheinwerferglas und Blinker vorn montiert.

SR500

SR500

Fortschrittsbericht 1:

Neue Muttern für das Kettenblatt. Sicherungsbleche zur Sicherung beigebogen.

SR500


« Vorige | Zurück zur SR 500-Übersicht | Erste »»